Drohne
Mit der Drohne über der Talsperre Pöhl

Mit der Drohne über der Talsperre Pöhl

Im Herzen des Vogtlandes, liegt die Talsperre Pöhl, Sachsens drittgrößter Stausee.
Eingebettet in eine reizvolle Mittelgebirgslandschaft finden sowohl Wanderfreunde und Radfahrer als auch Wassersportler unzählige Möglichkeiten zum aktiven Naturgenuss. Ein abwechslungsreiches Freizeitangebot rund um den Stausee sowie in dessen näherer Umgebung beschert auch Familien ein unvergessliches Urlaubserlebnis.

Die Talsperre wurde 1958–1964 in der Nähe von Jocketa (heute Teil der Gemeinde Pöhl) im Vogtland erbaut (In Betrieb genommen wurde die Talsperre 1964 und der Gesamtstauraum fasst 69 Mio. m³. Die Talsperre hat ihren Namen von der Ortschaft Pöhl, die nun unter Wasser liegt.

Der Stausee selbst ist Teil des 3920 ha großen Landschaftsschutzgebietes „Talsperre Pöhl“. Das gestaute Gewässer ist die Trieb und diese ist ein Nebenfluss der weißen Elster.

Hier findest du die Talsperre Pöhl: