Drohne
Mit der Drohne von der Schwedeneiche Weida zum Kloster Mildenfurth in Wünschendorf

Mit der Drohne von der Schwedeneiche Weida zum Kloster Mildenfurth in Wünschendorf

Am Ortsrand von Weida steht die Schwedeneiche auf einer Wiese. Im 30-jährigen Krieg (1618–1648) standen 1643 schwedische Truppen vor den Toren von Weida. Die Stadt wurde dann schließlich von den Schweden zurückerobert. Die exponiert stehende Eiche wurde dann 1644 von der Bevölkerung aus Dankbarkeit zur Schwedeneiche erklärt. Die Höhe des Baumes beträgt ca. 26 m, der Umfang des Stammes ca. 7,30 m und sie ist ca. 380 Jahre alt. In Wünschendorf steht das Kloster Mildenfurth. Es wurde  im Jahr 1193 vom Vogt Heinrich II. von Weida gegründet.  Die ersten Chorherren kamen aus dem Liebfrauenstift in Magdeburg und betreuten später acht Pfarreien und ein Hospital. Um 1200 entstand die romanische Stiftskirche, von der heute noch einige Teile erhalten sind.