Mit Fahrrad unterwegs
Burg Pöllnitz

Burg Pöllnitz

Die Burg Pöllnitz ist die Ruine einer Wasserburg am Pöllnitzbach.

Die Burg war im 12. Jahrhundert Sitz der Pullnitz, von denen wurde 1130 ein Albertus Pullnitz erwähnt. Sie waren die Dienstmannen der Markgrafen von Meißen.

Vom 15. bis zum 16. Jhd. war die Burg im Besitz der Herren von Planitz. Nach ihnen folgt noch andere Besitzer.

Von der ehemaligen Burganlage sind nur noch der hohe quadratische Bergfried (unbewohnter Hauptturm einer mittelalterlichen Burg) und geringe Mauerreste erhalten.