Wanderung
Moorerlebnispfad im Pöllwitzer Wald

Moorerlebnispfad im Pöllwitzer Wald

Der Pöllwitzer Wald erstreckt sich im Umkreis von Pöllwitz, heute ein Ortsteil von Zeulenroda-Triebes. Durch den Pöllwitzer Wald führen viele Wege, auf denen Naturliebhaber frei oder nach Karte wandern können. Zwischen Kiefern, Lärchen und Fichten bringen Lehrpfade den Waldgästen auch die Wege der Natur näher. Ein längerer Rundkurs von rund 16 Kilometern enthält zusätzlich etwas Abwechslung mit einem Abstecher ins Mittelalter sowie einem Spaziergang in Pöllwitz.

Das FFH-Gebiet [Schutz von  Pflanzen (Flora), Tieren (Fauna) und Lebensraumtypen (Habitaten)] Pöllwitzer Wald umfasst eine Gesamtfläche von 962 Hektar.
 
Ab 1964 wurde der NVA ein Teil des Waldes als Schießplatz zugewiesen. Das Militär verfügte bis 1990 über dieses Sperrgebiet. Es diente unter anderem zur Ausbildung der Grenztruppen der DDR. 
Erst nach der Dekontaminierung des Militärgeländes erhielt die Bevölkerung wieder Zugang zu diesem Gebiet. Hier entstanden verschiedene Lehrpfade und Wanderwege-
 
Der Moorkönig hat die Tochter der Moorfee entführt – Um sie zu befreien, können Besucher künftig Aufgaben entlang des Laufstegs lösen.