Drohnenvideos
Schloss Burgk

Schloss Burgk

Das wunderschöne Schloss Burgk liegt an der Saale im Thüringer Schiefergebirge. Heute beherbergt es ein Museum Fürstlicher Wohnkulturen. 1403 wurde das Schloss aus der ehemaligen Burg der Vögte von Gera ausgebaut. Heinrich II. Reuß von Burgk (1575–1639) machte dieses zu seiner Residenz. Das gut erhaltene Schloss hat noch den Charakter einer Burg mit vielen mittelalterlichen Details. Die Schlosskapelle und die Küche sind gut erhalten. Im Zentrum des Mitte des 18. Jahrhunderts in französischer Manier angelegten Parks südlich des Schlosses befindet sich der als Sophienlust bezeichnete spätbarocke/klassizistische Pavillon. Im “Lustpavillon” kann man auch heiraten. Zudem befindet sich im Schloss ein Souvenir Shop und ein Museum. Es diente auch schon als Filmkulisse für: 

  • 1968: Im Himmel ist doch Jahrmarkt (DEFA) 
  • 1969: Du bist mein. Ein deutsches Tagebuch. (DEFA-Dokfilm) 
  • 1970: Die Mutprobe (DFF) 
  • 1973–75: Das Wasserschloß, 3. Teil des Fernsehfilms Das unsichtbare Visier (DDR-Fernsehen) 
  • 1975: Til Eulenspiegel (DEFA) 
  • 1980/81: Retter, Rächer und Rapiere (DDR-Fernsehen), zur Geschichte des vogtländischen Volkshelden Georg Kresse 
  • 2005: Abenteuer Mittelalter – Leben im 15. Jahrhundert (MDR) 
  • 2013: Die goldene Gans (Märchenfilm) (ZDF) 

Auf dem Parkplatz des Schlosses steht der Saaleturm. Er misst eine Höhe von 43 Meter und hat 192 Stufen. Er wurde 2011 errichtet. An seinem Fuß findet man einen Imbiss. Hier isst man sehr gut und die Preise sind auch moderat. Dieser gehört zu der Gasstätte, welche sich an dem Schloss befindet. Im “Lustpavillon kann man auch heiraten. Zudem befindet sich im Schloss ein Souvenir Shop und ein Museum.